Sie sind hier: » Presse » Kirchenkonzert 2013

Kirchenkonzert 2013


Musik für die Seele - Musikverein „Harmonie“ Maring-Noviand veranstaltet Konzert in der Kirche

Rund 200 Konzertbesucher waren dem Aufruf des Musikvereins gefolgt und erlebten ein einerseits unterhaltsames aber andererseits auch sehr stimmungsvolles Konzert. Den entsprechenden Rahmen bot die ihrerseits beeindruckende Maringer Kirche, die von den Frauen des Musikvereins mit zusätzlichen Kerzen in einen romantischen Konzertsaal verwandelt wurde. Doch auch die Musik, die der Dirigent Joachim Simon ausgewählt hatte, leistete ihren Beitrag zu einem besonderen Konzerterlebnis.



Der Anspruch, zu unterhalten aber gleichzeitig auch einige mentale Ruhepunkte zu setzten, wurde voll erfüllt. Interpretierten die Musikerinnen und Musiker bei klassischen Werken wie der Feuerwerksmusik von Händel und dem Gefangenenchor von Verdi klangstark und strukturiert, so war bei den balladenartigen Stücken, wie der englischen traditionellen Weise „Greensleeves“ eher zurückhaltendes und ausdrucksstarkes Musizieren gefragt. Beides gelang dem Musikverein sehr gut, was sich nicht zuletzt am Beifall der Zuhörer äußerte.

Ein erster Höhepunkt war der Auftritt des Jugendorchesters, das sich an diesem Abend durch seine Besetzung als Holzbläserensemble präsentierte. Die jungen Musikerinnen und Musiker fanden sich hervorragend in den Rahmen des Konzertes ein und interpretierten gekonnt „Land of Hope and Glory“ von Sir Edward Elgar, „I will follow him“ von J.W.Stole/Del Roma und „Sleigh Ride“ von Leroy Anderson.

Wer an diesem Abend auf Sologesang wartete wurde ebenfalls nicht enttäuscht. Joachim Simon und Katharina Okfen interpretierten „You raise me up“ von Brendan Graham/Rolf Lovland und „The Rose“ von Amanda McBroom, was vom Publikum mit lang anhaltendem Applaus bedacht wurde.

Mit einer sehr einfühlsamen Interpretation des bekannten „Ave Maria“s“ von Giulio Caccini, wurden die Zuhörer anschließend wieder auf die beruhigende Linie des Konzertes gebracht.

Der letzte Höhepunkt an diesem Abend war der Auftritt eines Dudelsackspielers, Herbert Lux aus Bernkastel-Kues. Er zeigte bei „Amazing Grace“ und „Highland Cathedral“, dass er ein Könner seines Faches ist. Von ihm wurden nicht nur beide Titel sicher interpretiert, sondern er meisterte auch die schwierige Aufgabe, sich an den Klangkörper des Musikvereins anzupassen, so dass die beiden Titel wie aus einem Guss erklangen.

Nach insgesamt 17 Titeln dankte das begeisterte Publikum dem Musikverein mit lang anhaltendem Applaus. Erst nach Standing Ovations und einer Zugabe durfte der Musikverein die Konzertbühne der Remigius Kirche verlassen.

An dieser Stelle möchte sich der Musikverein noch einmal bei der Kirchengemeinde bedanken, die es ermöglicht hat, dieses Konzert in der Remigius Kirche durchzuführen und möchte jetzt schon auf seinen traditionellen Abend am 18. Januar 2014 in der Schulsporthalle Maring-Noviand hinweisen.


Copyright by Musikverein "Harmonie" Maring-Noviand 1911 e.V. | Impressum